Mexiko

Mexiko - Geographie

Die Landfläche von Mexiko gehört zu 88% zum nordamerikanischen Kontinent. Die restlichen 22 % von Mexiko sind ein Teil von Zentralamerika. Die gesamte Landesfläche von Mexiko beträgt 1.972.550 km², die sich in 1.923.040 km² Landesfläche und 49.510 km² Wasserfläche aufteilen. Dazu zählt auch die Halbinsel Yucatan.

Im Vergleich ist Mexiko sechsmal so groß wie Deutschland.

Die Nachbarländer von Mexiko sind die USA im Norden und im Südosten Guatemala und Belize. Die Küstenlänge von Mexiko beträgt insgesamt 12.540 km, wovon 8.200 km am Pazifik und 3.200 km am Atlantik liegen.

Der höchste Berg in Mexiko ist der Vulkan Citlaltépetl mit 5.700 Meter. Dieser liegt zwischen den Bundesstaaten Puebla und Veracruz. Weitere große Vulkane in Mexiko sind der noch aktive Popocatépetl mit 5.45 Meter und der Iztaccíhuatl mit 5.286 Meter. Der längste Fluss von Mexiko ist der Río Bravo del Norte mit einer Gesamtlänge von 3.030 km. Weitere wichtige Flüsse in Mexiko sind Coatzacoalcos, Usumacinta, Grijalva, Balsas, Yaqui und Río Lerma . Der größte See von Mexiko ist der Lago de Chapala mit 1.080 km². Weitere große Seen in Mexiko sind Lago Cuitzeo, Lago de Catemaco, Lago de Pátzcuaro, Texcoco-See, Yuriria und Xochimilco. Die größten Städte von Mexiko sind Mexiko-Stadt, Guadalajara, Ecatepec de Morelos, Puebla, Nezahualcóyotl, Ciudad Juárez, Tijuana, León, Monterrey und Zapopan.